KFZ-Tarife – nix passiert

Posted by admin | 10.18.13

Es ist ja nicht so, dass die Kfz-Versicherungen sich nichts Neues einfallen lassen und lediglich mit der Prämie um neue Kunden werben. Bereits vor einiger Zeit haben sich einige Versicherungsunternehmen eine neue Tarifvariante ausgedacht, die langsam unter dem Namen „Nix-Passiert“-Tarif oder Rabattretter bekannt wird.

kfz-tarife

Tarife für Ihr Fahrzeug

Und so funktioniert das:

Sie schließen einen „Nix-Passiert“-Tarif ab. Selbstverständlich kann das nicht jeder, dieses Angebot richtet sich an Kunden, die bereits längere Zeit Autofahren und eine bestimmte Schadensfreiheitsklasse (abgekürzt SFK oder SF) erreicht haben.

Nun haben Sie im Laufe eines Jahres einen Unfall. Bei diesem Tarif bleiben sie weiterhin in Ihrer SFK und zwar ein weiteres Jahr.

Vorteil: Sie werden nicht in eine schlechtere SFK zurückgestuft und der Beitrag bleibt gleich.

Nachteil: Nächstes Jahr werden Sie nicht in eine bessere SFK eingestuft, sondern erst ein Jahr darauf.

 

Noch eins sollten Sie bei diesen „Nix-Passiert“-Tarifen beachten. Wenn Sie einen Schaden in diesem Tarif hatten und dann z.B. zum Jahresende den Versicherer wechseln wollen, kann es sehr gut passieren, das Sie bei der neuen Versicherung auf jeden Fall zurückgestuft werden, denn Unfall bleibt Unfall.

 

Wer sich also für solch einen Tarif entscheidet, sollte im Fall eines Schadens sehr genau prüfen, was bei dem Wechsel der Kfz-Versicherung tatsächlich mit der Schadensfreiheitsklasse passiert.

 

Was ist der Unterschied zum Rabattretter?

Den Rabattretter bieten einige Versicherer an. Hierbei kann man zwei Arten unterscheiden, einen kostenlosen Retter und einen kostenpflichtigen.

 

Kostenloser Rabattretter:

Dieser gilt meist für Fahrer, die eine hohe SFK erreicht haben (mind. SFK 25 in der Haftpflicht). Bei dem ersten Unfall verändert sich der Beitrag für den Kunden nicht. In der SFK wird er trotzdem zurückgestuft.

 

Rabattretter gegen Aufpreis (Rabattschutz):

Dieser ist quasi ein Zusatztarif und kostet dementsprechend mehr Prämie. Hier erkauft man sich also einen Freifahrtschein für einen (bei einigen Versicherungen auch mehrere Unfälle) Unfall, damit dem Beitragssatz nichts passiert, auch eine Zurückstufung in der Schadenfreiheitsklasse erfolgt nicht, solange man bei ein und demselben Versicherer bleibt.

 

Auch hier gilt: Sollten Sie einen solchen Rabattretter (Rabattschutz) haben, für den Sie zusätzlich eine Prämie zahlen, und irgendwann einen Unfall verursachen oder in einen Unfall verwickelt sein, erkundigen Sie sich frühzeitig was passiert, wenn Sie die Kfz-Versicherung wechseln.

 

Für alle Varianten gilt:

  • Bei dem ersten Unfall ändert sich nix am Beitrag.
  • Nach einem Unfall sollte man vor dem Wechsel der Versicherung die neue Einstufung prüfen.
Share Button

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.